DE
Haben Sie Fragen? 0 75 65 / 94 34 171

HOTEL

Das Macht „Unser Rössle“ Zu Etwas Besonderem...

Als Familie Vujevic das Rössle übernahm wurde das Haus mit viel Liebe zum Detail umgebaut, modernisiert und die Fremdenzimmer saniert. Das Gasthaus hat Platz geschaffen für Familientreffen, Feiern, Hochzeiten oder einfach nur einem Mittag- oder Abendessen innerhalb von Freunden. In einem Nebenraum finden 85 Personen Platz, auf der gemütlichen Terrasse ist Raum für 60 Gäste und im Gastraum für insgesamt 120 Personen.

Auf der gemütlichen Terrasse des Rössle steht ein riesiger Holzkohlegrill, auf dem regelmäßig im Sommer ein Lamm am Spieß oder ein Spanferkel zubereitet wird.

Das Rössle wäre nicht das Rössle, wenn nicht auch für die kleinsten Gäste bestens gesorgt wäre: So gibt es ein umfangreich ausgestattetes Spielezimmer und natürlich sind ausreichend Hochstühle sowie eine eigene Kinderspeisekarte vorhanden.

Und wenn es mal länger wird und z. B. der süffige Birnenlikör „Krusko“ seinen Tribut fordert - im Rössle gibt es auch Pensionszimmer und Appartements.

Die Geschichte des Rössle

Die Gemäuer in denen Sie gerade Platz genommen haben, haben eine lange und bewegte Vergangenheit. Das Rössle, das bereits seit 1563 im Aitracher Ortskern beheimatet ist, ist
ein Symbol für Familiensinn, Tradition und Liebe zur Kulinarik – wahrscheinlich der Grund warum wir uns gleich in dieses Gebäude verliebt haben.

Wir laden Sie ein, in unserem Gasthaus zu genießen - kroatische und deutsche Leckereien – übrigens: hier wird von der Chefin selbst noch Hand an den Herd gelegt. Und vielleicht
haben Sie ja auch Lust, auf eine kleine Zeitreise in die bewegte Vergangenheit des Gasthaus Rössle mit uns zu gehen?

Lassen Sie es sich schmecken, genießen Sie
eine kleine Auszeit vom Alltag, seien Sie unser Gast!

1563 wurde das Rössle erbaut, so diente es damals den Ritten von Königsegg als „Amtshaus der Herrschaften“. Das Sandsteinwappen, das noch heute an der Giebelwand zu bestaunen ist, beweist, dass das Rössle mit der Burgruine Marstetten, das älteste Gebäude in der Illertalgemeinde ist.

In den vielen Jahrhunderten bis heute, beheimatete das Rössle eine Wirtschaft, eine Metzgerei, eine Brandweinbrennerei, eine Pension, eine Landwirtschaft und 1943 – 1956 wurden sogar zwei Schulklassen in den Nebenräumen des Rössle unterrichtet. Zeitzeugen treffen sich noch heute im Gasthaus und schwelgen in Erinnerungen an ihre Kindheit im Rössle.

Gerade deshalb hat Besitzerin Mary Vujevic sich in das alte Gebäude verliebt. Für sie ist die ergreifende Geschichte des Hauses immer noch spürbar. „Wir haben das Rössle 2006 mit viel Liebe und persönlichem Einsatz wieder zum Leben erweckt“, sagt die gebürtige Kroatin, „unser Ziel war es dabei Historie und Moderne zu vereinen und ich denke, das ist uns recht gut gelungen.“

Copyright 2020. All Rights Reserved.